X Games München – Sieg im Rallyecross für MINI

Auch wenn bei den in München stattfindenden X Games, wetterbedingt, gerade verschiedene Skater- und BMX-Events abgesagt und auf morgen verschoben wurden (schade für die angereisten Zuschauer) hat ein Event seine Durchführung erleben können – der Rallyecross in der Nähe dieses lächerlichen bunten Fußballstadions – sorry da hat wohl der Borussia Dortmund Fan in mir geschrieben!

Reglement

Rallyecross bei den X Games bedeutet wechselnde Fahrbahnzustände, Schotter- und Asphalt, ein paar Sprünge, langsame Kurven, Kurven mit Fliehkräften und weil das alles zur flotten Bewegung eines Autos noch nicht genug wäre – ein Rudel Erfolgshungrige Konkurrenten fährt auch noch mit :-)

Im Finale waren es ganze 10 Fahrer und Fahrzeuge, die um den Titel antraten. Ford Fiesta mit Ken Block, VW Polo R WRC und ein MINI Countryman um nur einige zu nennen. Einer bekanntesten Mitstreiter ist zum Beispiel Mathias Ekström, der dafür allerdings seinen Audi s5 DTM in der Garage stehen lassen konnte.

Gewonnen hat den ersten Finallauf Liam Doran auf seinem MINI Countryman vor Ken Block und Matti Heikkinen, beide Ford Fiesta WRC. Achtet mal drauf wenn Ihr Euch das Video anschaut. Ungefähr das komplette letzte Renndrittel fährt der MINI Countryman, hinten links, auf der Felge. Trotzdem kann er sich weiter absetzen und sogar dem Endspurt von Ken Block standhalten.

Sehr Geil!!

 

Video zum 1. Lauf

Video: (C) X Games München 2013

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar