Radtour mit dem eBike Achtung Vorsicht Symbol Wie gefährlich sind E Bike Akkus Brandgefahr vorhanden

Wie gefährlich sind E Bike Akkus? Brandgefahr vorhanden?

Das Hauptproblem bei Lithium-Ionen-Batterien besteht darin, dass sie in die sogenannte thermische Überlastung geraten können. Dies ist ein Prozess, der in einer Zelle einer Batterie beginnt und zu einem Temperaturanstieg führt, der dazu führt, dass sich die Zelle auflöst und ihre gespeicherte Energie plötzlich freisetzt. Eine Zunahme von Bränden mit E-Bike-Akkus veranlasste die Feuerwehr kürzlich zu einer Warnung, in der die Menschen aufgefordert werden, nur vertrauenswürdige Akkus zu verwenden und darauf zu achten, sie korrekt zu laden und zu lagern.

 

 

Lithiumbatteriebrände sind kein Scherz. Sie sind nicht nur schwer zu löschen, sondern setzen auch viele sehr schädliche Nebenprodukte frei, wie z. B. Wasserstoffgas, das leicht entzündlich ist Flusssäure, die ätzend und extrem giftig ist und Sauerstoff, der das Feuer anheizt und erhält. Welche Risiken gibt es bei E-Bike-Akkus was sollten Fahrradhändler beachten?

 

Diese Freisetzung erzeugt einen Dominoeffekt, der dazu führt, dass benachbarte Zellen ebenfalls zerfallen, noch mehr Energie freisetzen und die Temperatur weiter erhöhen. Das Ergebnis dieser Kettenreaktion kann sehr unvorhersehbar sein. Es kann eine schnelle Explosion oder ein langsam schwelendes Feuer mit gelegentlichen Aufflackern sein. Dieser Beitrag erklärt die Risiken und wie Lagerschränke vor Bränden und Explosionen schützen können.

 

 

Warum fangen E-Bikes Feuer?

 

E Bike Experten fanden heraus, dass Brände bei Lithiumbatterien aus einer Reihe von Gründen auftreten, darunter: Herstellungsfehler Designfehler unsachgemäße Verwendung z. B. Platzieren eines Akkus in der Nähe einer Wärmequelle oder längeres Aussetzen in starkem Sonnenlicht, was zu einer Überhitzung des Akkus führen kann Durchdringen einer Batterie auf eine Weise, die einen Kurzschluss verursacht und Verwendung von Ladegeräten, die nicht für das Gerät vorgesehen sind.

 

 

Viele E-Bike-Brände sind darauf zurückzuführen, dass sie mit minderwertigen Komponenten hergestellt wurden. Lithiumbatterien, wie sie in E-Bikes verwendet werden, enthalten zwei Elektroden, zwischen denen sich eine Elektrolytflüssigkeit befindet. Wenn die Batterie geladen oder entladen wird, bewegen sich geladene Ionen von einer Elektrode zur anderen. Was es bei Elektrofahrrädern alles zu beachten gibt, haben wir hier erklärt.

 

Sobald eine Batteriezelle überhitzt, folgen die benachbarten ein Prozess, der als thermisches Durchgehen bezeichnet wird, und die Hitze und der Druck werden bald zu groß, um sie einzudämmen, was zu einer Explosion führt. Die Elektrolytflüssigkeit ist leicht entzündlich, was normalerweise kein Problem darstellt, aber wenn die Batterie beschädigt oder überhitzt ist, kann sich die Flüssigkeit entzünden.

 

Warum Lithium-Ionen-Batterien Feuer fangen

 

Zellen, die sich verformen oder undicht sind, können einen Kurzschluss und einen anschließenden Wärmestau verursachen, der ein thermisches Durchgehen riskieren kann. Prismatische Zellen, die üblicherweise in Mobiltelefonen verwendet werden, haben eine flachere Form und können anfälliger für Schwellungen sein. Pouch-Zellen schwellen im Laufe ihres Lebenszyklus auch an und werden oft nicht so streng getestet wie andere Formen.

 

 

E-Bike fahren ist der größte Spaß, den Sie erleben werden, seit Sie das Fahrradfahren gelernt haben.  E-Bikes können bei richtiger Anwendung Verkehrsstaus reduzieren, die Luftqualität verbessern, die Verfügbarkeit von Parkplätzen erhöhen und die Transportkosten senken. Versuchen Sie außerdem, auf einem zu fahren, ohne zu lächeln.

 

Nur wenige scheinen während der Fahrt aufzutreten, und in den Fällen, die wir finden konnten, hatten die Fahrer zuvor E-Bikes modifiziert oder Laufräder mit Umbausätzen nachgerüstet. Die Bedingungen, die einem E-Bike-Brand vorbeugen, sind unterschiedlich: Ladebrände scheinen am häufigsten zu sein, obwohl viele dokumentierte E-Bike-Brände auftreten, während Fahrräder im Leerlauf stehen.

 

Namhafte E-Bike-Marken verwenden Packs mit zylindrischen Zellen von Qualitätsanbietern wie Samsung, Panasonic und Lishen, da zylindrische Zellen in der Regel höheren Temperaturen standhalten, ohne sich zu verformen. Auch die Form der Zellen spielt eine Rolle. E-Bike-Akkupacks werden mit zylindrischen, prismatischen oder taschenförmigen Zellen hergestellt.

 

Sicherheit und Langlebigkeit von E-Bike-Akkus

 

Im Folgenden finden Sie meine Gedanken dazu, wie Sie Ihren Akku im praktischen Sinne für echte E-Bike-Besitzer am besten pflegen können. Ich habe mich noch nie mit Wegwerfsprüchen wie Überwachen Sie Ihren Akku während des Ladevorgangs immer wohlgefühlt sie sind für echte Menschen im wirklichen Leben einfach nicht praktikabel und verlagern die Verantwortung einfach auf den Verbraucher.

 

 

Wir werden oft gefragt, wie man Batterien am besten auflädt, um das Beste aus ihnen herauszuholen. Glücklicherweise minimieren die Strategien zur Maximierung der Batterielebensdauer größtenteils das Brandrisiko, da sich beide darauf konzentrieren, die Belastung zu minimieren, der die Batterie während ihrer Lebensdauer ausgesetzt ist. Weniger oft ist sich der durchschnittliche E-Bike-Benutzer der potenziellen Brandgefahr von E-Bike-Akkus bewusst.

 

Im Folgenden finden Sie meine Gedanken dazu, wie Sie Ihren Akku im praktischen Sinne für echte E-Bike-Besitzer am besten pflegen können. Ich habe mich noch nie mit Wegwerfsprüchen wie Überwachen Sie Ihren Akku während des Ladevorgangs immer wohlgefühlt sie sind für echte Menschen im wirklichen Leben einfach nicht praktikabel und verlagern die Verantwortung einfach auf den Verbraucher. Lohnt sich ein Elektrofahrrad überhaupt?

 

Glücklicherweise minimieren die Strategien zur Maximierung der Batterielebensdauer größtenteils das Brandrisiko, da sich beide darauf konzentrieren, die Belastung zu minimieren, der die Batterie während ihrer Lebensdauer ausgesetzt ist. Wir werden oft gefragt, wie man Batterien am besten auflädt, um das Beste aus ihnen herauszuholen. Weniger oft ist sich der durchschnittliche E-Bike-Benutzer der potenziellen Brandgefahr von E-Bike-Akkus bewusst. Und weil sich niemand vorstellen kann, dass jemand seinen Akku aktiv beobachtet, gehen sie davon aus, dass er sich überhaupt keine Gedanken über die Batteriesicherheit machen muss.

 

Sind E-Bikes gefährlich? Was sind die E-Bike-Risiken?

 

Die Risiken, die mit E-Bikes verbunden sind, können sich von denen unterscheiden, die mit normalen Fahrrädern verbunden sind. Die gute Nachricht ist, dass man fast alle diese Risiken mit der richtigen Sorgfalt vermeiden kann. Während wir die Angelegenheit weiter unten im Detail besprechen werden, lassen Sie uns zuerst eine kurze Antwort geben. Sind E-Bikes gefährlich? Sind E-Bikes gefährlicher als normale Fahrräder? Elektrofahrräder sind nicht gefährlich und nicht gefährlicher als herkömmliche Fahrräder.

 

 

Fahrräder haben, wie jede andere menschliche Erfindung, ihre eigenen Vor- und Nachteile. Ähnlich verhält es sich mit E-Bikes. Sie werden wahrscheinlich zustimmen, dass ein E-Bike und ein normales Fahrrad tatsächlich viel mehr Ähnlichkeiten aufweisen, als es Unterschiede zwischen den beiden gibt. Wie gefährlich ist Motorrad fahren eigentlich?

 

Damit Sie und Ihre Lieben sicher unterwegs sind, müssen Sie verstehen, wie sich ein E-Bike von einem normalen Fahrrad unterscheidet. Welche Risiken und Vorteile ein E-Bike dem Fahrer bieten kann. Beginnen wir also damit, das dringend benötigte Verständnis in Bezug auf E-Bikes zu erlangen.

 

Ein Elektrofahrrad ist einem normalen Fahrrad sehr ähnlich. Wesentliche Änderungen betreffen das elektrische System zur Unterstützung des Tretens und die Batterie zum Speichern der Ladung. Einige Menschen können E-Bikes jedoch als gefährlicher im Vergleich zu normalen Fahrrädern empfinden. Es ist gleichzeitig wahr und falsch.
Easy E-Biking ganzjährige E-Bike-Angebote und Rabatte reale Welt, echte E-Bikes, die dazu beitragen, das E-Biken praktisch zu machen.

 

Nachdem wir die wichtige Frage kurz beantwortet haben, ist es an der Zeit, sich für interessierte Leser ausführlich mit dem Thema zu beschäftigen, um ein umfassendes Verständnis der Materie zu erlangen. Das Fahren mit einem Elektrofahrrad ist etwas anders als das Fahren mit einem normalen Fahrrad. Solange Sie die spezifischen Bedürfnisse des E-Bike-Fahrens zu schätzen wissen, wird es Ihnen gut gehen. Kurz gesagt, die Gefahren sind da wie bei jeder anderen Sportart, aber diese Gefahren können durch verantwortungsvollen Umgang leicht gemildert werden.

 

Was können E-Bike-Besitzer für die Sicherheit tun?

 

Das größte Problem, das ich hier sehe, ist, dass sie unsichtbar sein können, es sei denn, es gibt offensichtliche Schäden an einem Batteriegehäuse. Viele haben sie keine Ahnung, was sie auf ihrem Gelände haben, und sind vor den Risiken nicht geschützt. Aus diesem Grund müssen sie eine sichere Lagerlösung in Betracht ziehen wenn eine thermische Überlastung auftritt, müssen sie verhindern, dass sich das Feuer auf die Umgebung ausbreitet.

 

 

Stellen Sie sich ein Szenario vor, in dem ein Kunde ein Fahrrad zum Service bringt der Servicemitarbeiter hat keine Ahnung, wie dieser Akku behandelt wurde, keine Ahnung, ob billige importierte Ladegeräte verwendet wurden oder ob der Akku selbst ein billiger Import ist. Welcher Antrieb für das eBike ist der beste?

 

Weiterführende Literatur

 

Tipps zum richtigen Umgang mit E-Bike-Akkus

Mythos oder Wahrheit – Sind e-Bike Akkus gefährlich?